Eilaktionen

Amnesty International: Fehlende medizinische Versorgung

UA-175/2015       05. August 2015

Die iranische Menschenrechtsverteidigerin Narges Mohammadi befindet sich seit dem 5. Mai in Haft und wurde am 1. August aufgrund von Lähmungserscheinungen in ein Krankenhaus gebracht. Ihr wird die notwendige fachärztliche Versorgung verweigert. Die Anklagen gegen sie stehen mit ihrem Engagement für die Menschenrechte im Zusammenhang. Narges Mohammadi ist eine gewaltlose politische Gefangene.

PEN: Blogger Hossein Ronaghi Maleki darf nicht ins Gefängnis zurückgebracht werden!

RAPID ACTION NETWORK: 23. Juli 2015 – RAN 10/15

Der Blogger Hossein Ronaghi Maleki wurde am 29. Juni 2015 aufgefordert, unverzüglich ins Gefängnis zurückzukehren. Aufgrund seines weiterhin kritischen Gesundheitszustands ist er dieser Aufforderung jedoch nicht nachgekommen. Er war zuvor am 17. Juni aus medizinischen Gründen aus dem Gefängnis entlassen worden.

Amnesty International: Künstlerin zu Haftstrafe verurteilt

UA-049/2015-1     04. Juni 2015

Frau ATENA FARGHADANI, 29 Jahre

Die gewaltlose politische Gefangene Atena Farghadani ist zu mehr als zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden. Es war im Zusammenhang mit ihrem friedlichen Engagement als Aktivistin Anklage gegen sie erhoben worden. Sie hat nun 20 Tage Zeit, Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen.

Amnesty International: Drohende Hinrichtung von Saman Naseem

UA-234/2014-1

Der Iraner Saman Naseem könnte bereits am 19. Februar hingerichtet werden. Er war in einem unfairen Verfahren wegen Verbrechen zum Tode verurteilt worden, die er im Alter von 17 Jahren begangen haben soll.

Die Familie von Saman Naseem hat verlässliche Informationen darüber erhalten, dass er am 19. Februar hingerichtet werden soll. Nach Kenntnisstand von Amnesty International haben die Behörden seinem Rechtsbeistand die weitere Vertretung von Saman Naseem untersagt und diesem nicht gestattet, einen neuen Rechtsbeistand zu bestellen.

Amnesty International: Todesurteil wegen "Beleidigung des Propheten"

UA-298/2014 vom 26. November 2014

SOHEIL ARABI, 30-jähriger Fotograf

Soheil Arabi ist im Iran wegen "Beleidigung des islamischen Propheten" zum Tode verurteilt worden. Das Urteil wurde bereits durch das Oberste Gericht bestätigt. Der Vorwurf basiert auf Bemerkungen, die er auf Facebook gemacht hat und mit denen er nach Ansicht der Behörden den Propheten beleidigt hat.

Pages