Hafturlaub für Anwalt Soltani

Eine gute Nachricht: Der im Iran inhaftierte Anwalt und Träger des Nürnberger Menschenrechtspreises Abdolfattah Soltani befindet sich seit heute für eine Woche im Hafturlaub. Diese Auszeit wurde ihm gegen eine Kaution von einer Milliarde Tuman, umgerechnet ca. 250.000 Euro (!), gewährt, informierte uns seine in Nürnberg lebende Tochter Maede Soltani.

Soltani, der zusammen mit der Nobelpreisträgerin Schirin Ebadi und anderen Kollegen das Teheraner Zentrum für Menschenrechtsverteidiger gründete, wurde unter anderem wegen "Propaganda gegen das System" zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt. Er war davon bisher vier Jahre und vier Monate ohne Unterbrechung inhaftiert.

Bitte beachten Sie auch den Veranstaltungshinweis zum "Tag des verfolgten Anwalts" am nächsten Sonntag (24.01.) in Nürnberg: http://united4iran-bayern.de/node/143