Alireza Hashemi

Name: 
Alireza Hashemi
Beruf: 
Lehrer, Gewerkschafter
Haftort: 
Evin-Gefängnis, Teheran

Der Generalsekretär der iranischen Lehrervereinigung Alireza Hashemi wurde wegen „Propaganda gegen das System der Islamischen Republik“ sowie “Versammlung und Verschwörung zur Begehung von Verbrechen gegen die nationale Sicherheit“ von einem Revolutionsgericht zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

Der Grund? Laut Angaben des Lehrerverbandes hatte sich Hashemi im Rahmen verschiedener Versammlungen für höhere Löhne und gegen diskriminierende Praktiken in dem Berufszweig eingesetzt. Diese Kundgebungen hätten sich innerhalb des gesetzlichen Rahmens für Gewerkschaftsaktivitäten bewegt und seien weder politisch motiviert noch sicherheitsrelevant gewesen.

In den letzten Wochen demonstrierten landesweit tausende Lehrer für bessere Bezahlung sowie für die Freilassung Hashemis und zweier weiterer Kollegen, Rasoul Bedaghi und Mahmoud Bagheri.

Der Geistliche Führer Khamenei warnte in diesem Zusammenhang vor „Komplotten von Feinden und Böswilligen“, welche die Forderungen der Lehrer für ihre Zwecke ausnutzen wollten. Präsident Rouhani dagegen sagte , dass das Recht der Gewerkschaften auf Protest anerkannt werden müsse. Der Lehrerverband wirft ihm allerdings vor, seine Wahlsprechen nicht eingehalten zu haben.

Auf einige Lehrer wurde zudem Druck ausgeübt, damit sie nicht zu den Demonstrationen gehen. Die Aufsichtsbehörden luden mehrere Personen vor und ließen sie nur unter der Bedingung, dass sie nicht an den Protesten teilnehmen, wieder frei.