Majid Tavakoli aus dem Gefängnis entlassen

Majid Tavakoli (29), einer der bekanntesten studentischen Aktivisten der Grünen Bewegung, ist nach fünfeinhalb Jahren Gefängnis nun endlich frei. Majid wurde im Dezember 2009 wegen einer Rede, die er anlässlich des Studententages gehalten hatte, verhaftet. Unter den Anklagen „Versammlung und Verschwörung gegen die Ordnung der Islamischen Republik“, „Propaganda gegen das System“ sowie „Beleidigung des geistlichen Führers“ und „Beleidigung des Präsidenten“ wurde er zu insgesamt acht Jahren Gefängnis verurteilt. Davon hat man ihm zweieinhalb Jahre schließlich erlassen.

Nach einem ersten Bericht der Journalistin Fereshteh Ghazi sind die Jahre im Gefängnis nicht spurlos an Majid vorbeigegangen. Er sagte, die schwierige Zeit habe sein Bewusstsein verändert. Auch hat der frühere Studentenaktivist noch keine Zukunftspläne. Er sei momentan weniger motiviert, sich politisch zu betätigen und wolle sich eher im kulturellen Bereich engagieren, so Majid Tavakoli. Aber der Weg, der eingeschlagen wurde, müsse weiter gegangen werden.