Omid Behrouzi

Name: 
Omid Behrouzi
Beruf: 
Rechtsanwalt
Urteil: 
7,5 Jahre Haft
Haftort: 
Evin-Gefängnis, Teheran

Der Rechtsanwalt Omid Behrouzi wurde im September 2011 verhaftet. Im Juli 2013, nach fast zwei Jahren Untersuchungshaft, verurteilte ihn ein Revolutionsgericht zu siebeneinhalb Jahren Haft. Auch entzog man ihm seine Lizenz als Anwalt.

Der Grund für seine Verurteilung liegt einzig darin, dass er Angehörige des Gonabadi-Ordens vor Gericht verteidigte. Die Mitglieder des Ordnes sind Derwische, sie gehören der sunnititschen Minderheit Irans an.

Im September 2014, trat Omid Behrouzi, zusammen mit sechs weiteren Gefangenen des Evin-Gefängnisses, in den Hungerstreik. Nach 12 Tagen musste er wegen körperlicher Schwächung auf die Krankenstation des Gefängnisses verlegt werden.

Der Anwalt hat schon mehrmals an Hungerstreiks teilgenommen. Im April 2014 wurde er bei einem Angriff von Sicherheitskräften auf die politischen Gefangenen der Station 350 schwer verletzt.