"Staatenlos" - Dokumentarfilm im EineWeltHaus München

Wie leben Asylbewerber in Deutschland? Wie wird Asylpolitik gestaltet und welche Auswirkungen hat sie für Asylbewerber? Welchen Platz haben sie in unserer Gesellschaft? In „Staatenlos" begibt sich Peyman Saba auf die Suche nach Antworten.

Peyman Saba wurde 1967 in Teheran/Iran geboren und lebt seit 1986 in München, wo er eine Ausbildung zum Fotografen abgeschlossen hat.Seit 1995 arbeitet er als freier Kameramann, Schauspieler und Synchronsprecher bei verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen. Seit 1992 wirkt er im Persischen Theater München als Regieassistent und Schauspieler mit. Der Film„Staatenlos" ist sein erster Dokumentarfilm. Nach dem Film gibt es Gelegenheit zum Gespräch mit dem Filmemacher.

Zeit: 
4. April 2014 - 19:30
Ort: 
EineWeltHaus, Raum 211 (Schwanthaler Strasse 80, 80336 München)
Eintritt: 
7 Euro, ermäßigt 4 Euro
Veranstalter: 
Peyman Saba, Kontakt: peyman.saba@gmx.de